Unser Asten

Frunpark Asten

Frunpark Logo
Frunpark Parkplatz

 

Der Frunpark Asten mit seiner markant-bunten Pixelfassade wurde im Oktober 2013 eröffnet und beherbergt 26 attraktive Geschäfte mit den Marken Müller Drogerie, New Yorker, C&A, Fussl, Deichmann, BabyOne, Libro, Pagro, Tchibo, Takko, Depot, Intersport Winninger, Shoe4You, Futterhaus und viele mehr. Ergänzt wird das Angebot durch den großen Lebensmittelhändler EUROSPAR. Seit Juni 2015 ist nun auch der holländische Textilriese Zeeman mit seinem ersten österreichischen Standort im Frunpark Asten vertreten und im Mai 2016 hat der holländische Diskonter Action „Retailer of the year 2026/17“ einen seiner ersten Standorte in Österreich eröffnet. Mit der „Hot Burger Box“ wurde ebenfalls im Frühjahr 2016 das gastronomische Angebot im Frunpark weiter verbessert. Der verkehrstechnisch ausgesprochen günstig gelegene Standort direkt an der Autobahnabfahrt Asten-St. Florian bietet 600 extrabreite Gratisparkplätze, überdachte Fahrradständer mit kostenlosen E-Bike-Ladestationen und verfügt über ein Einzugsgebiet von rund 155.000 Einwohnern. Jährlich besuchen rund 1,3 Mio. Kunden den Frunpark Asten. Aufgrund des großen Erfolges folgt bis zum Frühjahr 2018 eine Erweiterung um rund 1.200 m². Fix dabei ist ein großes ASIA-Restaurant mit rund 600 m², weiters geplant sind weitere Shops, wie z.B. eine Apotheke, ein Blumenladen, ein Handyshop und ein Friseur.

 

Das markante Design des neuen Shopping-Magnets ist Teil der Frunpark-Philosophie. Das Wortspiel „If run shopping becomes fun, it`s frun-shopping“, ist der Hintergrund des Wortes „Frun“.

 

Frunpark Asten setzt auf erneuerbare Energie und spart jährlich 300 Tonnen CO

 

2014, ein Jahr nach der Eröffnung wurde der Frunpark Asten mit einer 350 kWp Photovoltaikanlage ausgestattet, die zwischenzeitlich auf 500 kWp ausgebaut wurde. Das Einkaufszentrum erzeugt somit den Großteil des eigenen Stromverbrauchs selber. Es handelt sich um eine der größten Photovoltaikanlagen auf einem Shopping Center und macht den Frunpark somit zu einem ökologischen Vorzeigeprojekt. Die Anlage produziert jährlich 500.000 kWh sauberen Strom, und spart damit über 500 Tonnen CO ein. Dadurch wird ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Auf einer Fläche von rund 8.000 m² wurden von der Firma Ökosolar über 2.000 Module verbaut und mehr als 20 km Kabel auf den Dächern des Frunpark in Asten verlegt. Die Energie entspricht dem durchschnittlichen Stromverbrauch von rund 130 Haushalten und wird in das Netz der Energie AG eingespeist. Die Ökologie stand beim Frunpark Asten bereits vom Start weg im Fokus: die gesamte Immobilie wird sehr umweltfreundlich unter Nutzung von Grundwasser geheizt und gekühlt; außerdem stehen für E-Bikes überdachte Ladestationen zur Verfügung. Auch für Elektroautos sind im Zuge der Erweiterung Ladestationen geplant.

 

Weitere Informationen unter:

http://www.frunpark.at

https://www.facebook.com/frunpark-asten

 

Ansprechpartner für weitere Fragen:

Josef Anreiter, Projektkoordination

Tel. +43 (0) 7273 69521, Mail office@frunpark.at

 

Postadresse:

FRUNPARK Asten GmbH

4081 Hartkirchen, Rathen 20